Die Jugendfeuerwehr Waldau
über sich:

Die Jugendfeuerwehr Kassel-Waldau wurde im Dezember 1998 gegründet. 

Aktuell besteht die Jugendfeuerwehr aus 16 Jugendlichen, davon 4 Mädchen und 12 Jungen.

Mitglied
werden

Du bist zwischen 10 und 17 Jahren, und interessierst dich für Technik, oder möchtest den Teamgeist in dir wecken?

Dann komm vorbei und werde Teil von uns!

Bei uns lernst du was Kameradschaft bedeutet. Wir vermitteln Dir den Umgang mit feuerwehrtechnischen Geräten zur Brandbekämpfung, oder der Technischen Hilfeleistung, um beispielsweise Personen aus bedrohlichen Lagen zu befreien.

Einmal im Jahr wird es dann richtig ernst, wir nehmen am sogenannten Bundeswettbewerb Teil. Dort wird das erlernte in der Praxis in Form einer Schnelligkeitsübung  (feuerwehrtechnischer und sportlicher Teil) unter Beweis gestellt.

Um all das weiterhin zu fördern, legen wir einen großen Wert auf die allgemeine Jugendarbeit, in der wir beispielsweise Schwimmbadbesuche, Besichtigungen der Berufsfeuerwehr oder Freizeiten mit allen sieben Jugendfeuerwehren der Stadt Kassel machen.

Highlight bei uns ist sicherlich der 48- Stunden Dienst, indem wir wie bei der Berufsfeuerwehr verschiedene Einsätze abarbeiten und gemeinsam auf unserer „Wache“ übernachten. Hier kochen wir gemeinsam, spielen Fußball, schauen Filme und vieles mehr – bis uns die Leitstelle zum Einsatz ruft!

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann komm doch dienstags von 17:00 – 19:00 Uhr vorbei, oder schreib uns!

picture_0017

Aktivitäten

Feuerwehrtechnische Ausbildung

Die Jugendlichen erlernen Funktion und Handhabung der Ausrüstung unserer Feuerwehr, wie z.B. Arbeiten mit Feuerlöschern, Löschen mit den "großen" Strahlrohren oder einfache Technische Hilfeleistung. Aber auch theoretisches Wissen verschiedenster Themenbereiche wird vermittelt, dazu gehören z.B. Brandschutz, Funktechnik, Umgang mit Karte und Kompass und Erste Hilfe.

Die Jugendlichen erlernen Funktion und Handhabung der Ausrüstung unserer Feuerwehr, wie z.B. Arbeiten mit Feuerlöschern, Löschen mit den "großen" Strahlrohren oder einfache Technische Hilfeleistung. Aber auch theoretisches Wissen verschiedenster Themenbereiche wird vermittelt, dazu gehören z.B. Brandschutz, Funktechnik, Umgang mit Karte und Kompass und Erste Hilfe.

Die Jugendlichen erlernen Funktion und Handhabung der Ausrüstung unserer Feuerwehr, wie z.B. Arbeiten mit Feuerlöschern, Löschen mit den "großen" Strahlrohren oder einfache Technische Hilfeleistung. Aber auch theoretisches Wissen verschiedenster Themenbereiche wird vermittelt, dazu gehören z.B. Brandschutz, Funktechnik, Umgang mit Karte und Kompass und Erste Hilfe.

Mindestalter

Das Mindestalter zum Eintritt in die Jugendfeuerwehr einer Freiwilligen Feuerwehr beträgt, in Hessen, 10 Jahre.

Freundschaft und Kameradschaft

Die vielen gemeinsamen Aktionen und Dienstabende schweißen die Jugendlichen zu einer Gemeinschaft zusammen, sie lernen gemeinsam und als Team zu arbeiten. Viele schätzen die einzigartige Kameradschaft und den Zusammenhalt in der Gruppe, nicht nur in der Jugendfeuerwehr sondern besonders auch später auch in der aktiven Feuerwehr.

Die vielen gemeinsamen Aktionen und Dienstabende schweißen die Jugendlichen zu einer Gemeinschaft zusammen, sie lernen gemeinsam und als Team zu arbeiten. Viele schätzen die einzigartige Kameradschaft und den Zusammenhalt in der Gruppe, nicht nur in der Jugendfeuerwehr sondern besonders auch später auch in der aktiven Feuerwehr.

Die vielen gemeinsamen Aktionen und Dienstabende schweißen die Jugendlichen zu einer Gemeinschaft zusammen, sie lernen gemeinsam und als Team zu arbeiten. Viele schätzen die einzigartige Kameradschaft und den Zusammenhalt in der Gruppe, nicht nur in der Jugendfeuerwehr sondern besonders auch später auch in der aktiven Feuerwehr.

Wettbewerbe und Leistungsspange

Einmal im Jahr findet der Bundeswettbewerb statt, bei dem es darum geht mit einer Gruppe von Jugendlichen einen einfachen Löschangriff in vorgegebener Zeit möglichst fehlerfrei aufzubauen und einen Staffellauf zu absolvieren.
Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die ein Jugendfeuerwehrmitglied erlangen kann. Um sie zu erhalten muss eine Gruppe von Jugendlichen verschiedene Aufgaben erfüllen.

Einmal im Jahr findet der Bundeswettbewerb statt, bei dem es darum geht mit einer Gruppe von Jugendlichen einen einfachen Löschangriff in vorgegebener Zeit möglichst fehlerfrei aufzubauen und einen Staffellauf zu absolvieren.
Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die ein Jugendfeuerwehrmitglied erlangen kann. Um sie zu erhalten muss eine Gruppe von Jugendlichen verschiedene Aufgaben erfüllen.

Einmal im Jahr findet der Bundeswettbewerb statt, bei dem es darum geht mit einer Gruppe von Jugendlichen einen einfachen Löschangriff in vorgegebener Zeit möglichst fehlerfrei aufzubauen und einen Staffellauf zu absolvieren.
Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die ein Jugendfeuerwehrmitglied erlangen kann. Um sie zu erhalten muss eine Gruppe von Jugendlichen verschiedene Aufgaben erfüllen. Das besondere bei der Leistungsspange ist, des es sich um eine Gruppenleistung handelt, nur wenn jedes Gruppenmitglied besteht wird die Gruppe ausgezeichnet.

previous arrow
next arrow
Slider

Die Jugendfeuerwehrwarte

Luis Gutierrez Carral

Jugendfeuerwehrwart

Hallo, ich bin Luis Gutierrez Carral, 24 Jahre alt und Jugendfeuerwehrwart bei der Freiwilligen Feuerwehr Waldau. Mit 20 Jahren entschied ich mich 2014, als Quereinsteiger zur Freiwilligen Feuerwehr zu gehen. Nun bin ich auch beruflich bei der Berufsfeuerwehr in Kassel anzutreffen und habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Im Jahr 2017 übernahm ich als Nachfolger von Fabian Thiele den Posten des Jugendfeuerwehrwartes in Waldau und leite diese bis heute. Mein Stellvertreter, sowie die Betreuer und ich verfolgen das Ziel, junge Menschen als Nachwuchskräfte für so ein wichtiges Ehrenamt wie die Feuerwehr auszubilden. Eines kann ich versprechen, bei uns wird es nie langweilig.

Thomas Kotusch

STV. Jugendfeuerwehrwart

Hallo, ich bin Thomas Kotusch, 24 Jahre alt und stellvertretender Jugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr Waldau. Schon mit 10 Jahren habe ich bei der Jugendfeuerwehr in Waldau begonnen und bin seit meinem Grundlehrgang in 2012 bei der Einsatzabteilung. Beruflich findet mich man bei den Stadtreinigern in Kassel, nachdem ich meine Lehre, als Metallbauer bei einer anderen Firma abgeschlossen habe. Ich übernahm im Jahr 2018 das Amt des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes von Marc Buntrock und leite diese mit Luis bis heute. Mir liegt es besonders am Herzen, dass die Jugendfeuerwehrzeit genauso lustig und spannend wird, wie es zu meinen Zeiten war.

Unser Dienstplan

Unsere Jugendfeuerwehr trifft sich planmäßig dienstags um 17:00 Uhr am Feuerwehrhaus in Waldau.