Die Freiwillige Feuerwehr Waldau über sich:

Der Tätigkeitsschwerpunkt der Freiwilligen Feuerwehr Waldau bezieht sich auf die Brandbekämpfung und der Technischen Hilfeleistung in der Gefahrenabwehr. Im Rahmen des Vorbeugenden Brandschutzes werden Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen in und an den Messehallen durchgeführt. Weiterhin wird eine Komponente im Verpflegungszug der Feuerwehr Kassel gestellt.

Unsere
Geschichte

Die Freiwillige Feuerwehr Kassel – Waldau wurde im Jahr 1933 gegründet. Nach 3 Jahren Eigenständigkeit wurde mit der Eingemeindung am 01.Juli 1936 die Freiwillige Feuerwehr Waldau in den Brandschutzdienst der Stadt Kassel übernommen. Die vereinsmäßige Organisation der Feuerwehr Waldau endete durch das Reichsfeuerschutzgesetz von 1938 und die verantwortliche Leitung ging auf die Feuerschutzpolizei über. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Feuerschutzpolizei zerschlagen und für die Feuerwehr Waldau begann der Neuaufbau. Da die Bereitschaft der Bürger einer Freiwilligen Feuerwehr beizutreten durch die Kriegserlebnisse sehr gering war, ordnete der Regierungspräsident zunächst die Aufstellung einer Pflichtfeuerwehr für den Stadtteil Waldau an. Im April 1951 hatte dann die Freiwillige Feuerwehr Waldau, unter der Führung von Ortsbrandmeister Ewald, mittlerweile die notwendige Anzahl von Mitgliedern, die bereit waren den Feuerwehrdienst freiwillig auszuüben. Die Pfichtfeuerwehr konnte sodann aufgelöst werden. Von nun an ging es mit der Freiwilligen Feuerwehr Waldau stetig aufwärts.

In Waldau wurde 1961 – 63 in Eigenhilfe der Wehr ein Gebäudeteil eines abgerissenen Bauernhofes als Gerätehaus hergerichtet. Nachdem dieses Gebäude nicht mehr ausreichte, wurde 1974/75 das neue Gerätehaus in der Waldemar-Petersen-Straße errichtet. 1998 erfolgte dann der Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses, was dem heutigen Stand entspricht.

Mitmachen

VORAUSSETZUNGEN

Man benötigt keine berufliche Vorbildung. Alle Mitbürger, die gesundheitlich zum Feuerwehrdienst geeignet sind, genießen die gleiche feuerwehrtechnische Ausbildung.

Man benötigt keine berufliche Vorbildung. Alle Mitbürger, die gesundheitlich zum Feuerwehrdienst geeignet sind, genießen die gleiche feuerwehrtechnische Ausbildung.

Man benötigt keine berufliche Vorbildung. Alle Mitbürger, die gesundheitlich zum Feuerwehrdienst geeignet sind, genießen die gleiche feuerwehrtechnische Ausbildung.

Mindestalter

Das Mindestalter zum Eintritt in die Einsatzabteilung einer Freiwilligen Feuerwehr beträgt, in Hessen, 17 Jahre.

Kameradschaft

Das Zusammengehörigkeitsgefühl bei der Freiwilligen Feuerwehr spielt sich auf einer sehr besonderen Ebene ab. Man nennt diese Ebene Kameradschaft. Sie verbindet jung und alt, unerfahren und erfahren, männlich und weiblich. Geprägt ist sie durch diverse Einsatzsituationen, die man gemeinsam erlebt, oder einfach nur das Vertrauen, dass man gemeinsam in sich oder die Aufgabe Feuerwehr hat.

Das Zusammengehörigkeitsgefühl bei der Freiwilligen Feuerwehr spielt sich auf einer sehr besonderen Ebene ab. Man nennt diese Ebene Kameradschaft. Sie verbindet jung und alt, unerfahren und erfahren, männlich und weiblich. Geprägt ist sie durch diverse Einsatzsituationen, die man gemeinsam erlebt, oder einfach nur das Vertrauen, dass man gemeinsam in sich oder die Aufgabe Feuerwehr hat.

Das Zusammengehörigkeitsgefühl bei der Freiwilligen Feuerwehr spielt sich auf einer sehr besonderen Ebene ab. Man nennt diese Ebene Kameradschaft. Sie verbindet jung und alt, unerfahren und erfahren, männlich und weiblich. Geprägt ist sie durch diverse Einsatzsituationen, die man gemeinsam erlebt, oder einfach nur das Vertrauen, dass man gemeinsam in sich oder die Aufgabe Feuerwehr hat.

Ehrenamt

Die einen sehen die Freiwillige Feuerwehr als Basis einer Kameradschaft, andere aber auch als Hobby. Und wie jedes Hobby, erfordet es von jedem Einzelnen Einsatz, Motivation und Fairness. Dieses tun die freiwilligen Feuerwehrleute in Waldau ehrenamtlich. Denn seinen Mitbürgern zu helfen, sollte für jeden Bürger ein Ehrenamt sein.

Ausbildung

Zu beginn wird ein Grundausbildungslehrgang sowie ein Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert werden. Anschließend werden die neuen Feuerwehrmänner bzw. -frauen in unserer Feuerwehr und in der Hessischen Landesfeuerwehrschule ständig weiter geschult und ausgebildet.

previous arrow
next arrow
Slider

Die Wehrführung

Matthias Engel

Wehrführer

Hallo, ich bin Matthias Engel, der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kassel Waldau. Dieses Amt habe ich im Juli 1999 übernommen, nachdem ich vorher bereits von März 1995 das Amt des Stellvertretende Wehrführer trug. Seit März 2018 bin ich außerdem Vereinsvorsitzender der Feuerwehr Waldau. Des Weiteren übernehme ich seit einigen Jahren das Amt des Übungsleiters für den Stadtentscheid der Feuerwehr Kassel, ein Feuerwehr-Wettkampf im Rahmen der Hessischen Feuerwehrleistungsübung.

Martin Waßmuth

STV. Wehrführer

Hallo, ich bin Martin Waßmuth, 29 Jahre alt und seit 2017 der stellvertretende Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kassel Waldau. Ich bin bereits seit meiner Jugendfeuerwehr-Zeit Mitglied der Feuerwehr Waldau.

Die Mannschaft

Hauptbrandmeisterin /
Hauptbrandmeister

Matthias Engel

Oberbrandmeisterin /
Oberbrandmeister

Micheal Siebrecht

Brandmeisterin /
Brandmeister

Ulrich Freudenstein

Martin Waßmuth

Hauptlöschmeisterin /
Hauptlöschmeister

Fabian Thiele

Oberlöschmeisterin /
Oberlöschmeister

Mathias Gebhardt

Daniel Horn

Darius Köhler

Löschmeisterin /
Löschmeister

Frank Deckert

Thomas Kotusch

Hauptfeuerwehrfrau /
Hauptfeuerwehrmann

Luis Guttierez Carral

Moritz Wirtz

Konstantinos Xourgias

Oberfeuerwehrfrau /
Oberfeuerwehrmann

Marc Buntrock

Sabrina Kraft

Steven Most

Mirco Nuhn

Tim Oesterling

Uwe Oesterling

Mladen Raukovic

Feuerwehrfrau /
Feuerwehrmann

Alexander Geiger

Sergej Manachov

Feuerwehrfrau-Anwärterin /
Feuerwehrmann-Anwärter

Tobias John

Percy Teuber

Lena Stricker

Unser Dienstplan

Unsere Einsatzabteilung trifft sich planmäßig dienstags um 19:00 Uhr am Feuerwehrhaus in Waldau.